Aktuelles

13.09.2017

HUMBAUR setzt auf Nachwuchskräfte

Bei HUMBAUR haben zum 1. September sieben Jugendliche ihre Berufsausbildung gestartet. Als einer der größten Produzenten im Bereich der Anhänger setzt HUMBAUR auf Fachkräfte aus dem eigenen Haus und bildet in den Berufen Fertigungsmechaniker, Industriekaufmann/-kauffrau und Fachinformatiker für Systemintegration aus. Die Neuankömmlinge, zwei Mädchen und fünf Jungen, stehen am Beginn einer qualitativ hochwertigen Ausbildung. Die Auszubildenden durchlaufen während ihrer Lehrzeit zahlreiche Unternehmensbereiche und lernen so alle Facetten eines inhabergeführten mittelständischen Familienunternehmens kennen. Darüber hinaus erwerben sie fundiertes Wissen auf dem aktuellsten Stand. Bei HUMBAUR hat Ausbildung Tradition. Über alle Ausbildungsjahre verteilt erhalten derzeit 27 Nachwuchskräfte ihr berufliches Rüstzeug beim Premiumhersteller in Gersthofen.

Für Ulrich Humbaur, den Geschäftsführer der HUMBAUR GmbH, gehört Ausbildung und nachhaltige Personalentwicklung eng zusammen: „Als Familienunternehmen haben wir eine enge Bindung zu unseren Mitarbeitern. Ich bin daher persönlich sehr daran interessiert, fähige junge Menschen, die bei uns ausgebildet wurden, zu halten und ihnen eine berufliche Perspektive aufzuzeigen. Wir sind ein Unternehmen, dass sich permanent weiterentwickelt und weltweit expandiert. Aus diesen Gründen bieten wir ausgezeichnete Karrieremöglichkeiten an.“ Doch nicht nur in der Ausbildung engagiert sich HUMBAUR für Nachwuchskräfte. Im Rahmen der Schulpartnerschaften mit der Mittelschule Gersthofen und der Dr.-Max-Josef-Metzger-Realschule in Meitingen sowie dem Paul-Klee-Gymnasium unterstreicht HUMBAUR, dass das Unternehmer auf eine kontinuierliche Zusammenarbeit setzt. Ebenso bietet der Gersthofener Anhängerprofi Praktikumsplätze zum Beispiel für Schüler der Fachoberschulen oder auch Möglichkeiten für Bachelor- bzw. Masterarbeiten an. „Wir wollen auch jungen Studierenden frühzeitig den Kontakt zu unserem Unternehmen geben. Das ist eine Win-Win-Situation für beide Seiten“, betont Ulrich Humbaur. 

Vom Personalchef in Empfang genommen

Damit der Start ins Berufsleben gut gelingt, wurden die sieben neuen Auszubildenden von den beiden Ausbildungsbeauftragten Johannes Christl und Alexander Schoch herzlich begrüßt. Nach einem Rundgang durch das Unternehmen und einer Vorstellungsrunde wurden den Jugendlichen dann ihre ersten Ausbildungsabteilungen gezeigt und sie den dortigen Mitarbeitern vorgestellt. 

Humbaur Presse Ansprechpartner

Monika Niederreiner

Monika Niederreiner
Leiterin Unternehmenskommunikation
Humbaur GmbH
Mercedesring 1
86368 Gersthofen
Germany
Telefon +49 821 24929-0
Telefax +49 821 24929-500
m.niederreiner(a /mailpro).tect> t)humbaur.com

Über Humbaur

Seit über 30 Jahren steht Humbaur für Anhänger von Qualität. Als Familienunternehmen in der zweiten Generation hat sich Humbaur als einer der führenden europäischen Anhänger-Hersteller etabliert. Mit seinen rund 420 Serienmodellen bedient das Gersthofer Unternehmen Privatmann und Gewerbetreibenden, produziert Qualitätsprodukte, angefangen von praktikablen Lasthelfern über Anhänger für den Pferdetransport bis hin zu Transportlösungen für das Bauhaupt- und Baunebengewerbe. Unter der Prämisse „made in Germany” sichert das Unternehmen einen nachhaltigen qualitativen Vorsprung, der sich beim Kunden auch im Alltag bezahlt macht und gleichzeitig den Marktanforderungen des internationalen Umfelds gewachsen ist. Mehr unter www.humbaur.com