Aktuelles

11.09.2015

Humbaur begrüßt neue „Anhänger“ im Team - gelungener Ausbildungsstart für zehn Azubis

Gersthofen, 10. September 2015 - Am 1. September fiel der Startschuss für ein erfolgreiches und vielversprechendes Berufsleben für zehn neue Auszubildende bei Humbaur. Sie alle dürfen sich auf eine qualitativ hochwertige und abwechslungsreiche Ausbildungszeit freuen. Humbaur bietet hierfür die besten Voraussetzungen. Die Auszubildenden durchlaufen während ihrer Lehrzeit zahlreiche Unternehmensbereiche und lernen so alle Facetten eines inhabergeführten mittelständischen Familienunternehmens kennen.

Begrüßt wurden die zehn neuen Auszubildenden am Dienstag von Herrn Johannes Christl (Ausbildungsbeauftragter Humbaur GmbH) und Herrn Stefan Dürrwanger (Ausbilder Humbaur GmbH). Sie sorgen für den perfekten Start in den neuen Lebensabschnitt. Ziel ist es, dass sich die neuen Azubis bei Humbaur wohl fühlen und gut im Unternehmen integriert werden.

Die "Neuen" stellen sich vor:

Mein Name ist Leorena Bytyqi, ich bin 17 Jahre alt und habe die Realschule mit der Mittleren Reife abgeschlossen. Ich freue mich, meine Ausbildung zur Industriekauffrau bei der Firma Humbaur machen zu können und erhoffe mir eine aufregende und abwechslungsreiche Zeit. Meine erste Woche in der Abteilung Wareneingang startete bereits sehr gut. In meiner Freizeit verreise ich sehr gerne.

Ich heiße Adil Chelebi, bin 17 Jahre alt und mache meine Ausbildung zum Fertigungsmechaniker. Nach meinem erfolgreichen Schulabschluss wurde ich durch einen Freund, der ebenfalls bei der Firma Humbaur tätig ist, auf diesen Betrieb aufmerksam. Bei der fit-for-JOB! Messe informierte ich mich über eine Ausbildung und konnte durch ein anschließendes Praktikum bei Humbaur, welches mir sehr gefallen hat, bereits einen Einblick in die Ausbildung gewinnen. Die erste Woche hat mir schon sehr gut gefallen und nun freue ich mich auf eine weiterhin erfolgreiche Zeit. In meiner Freizeit mache ich gern Sport, besonders begeistere ich mich für Ringen.

Mein Name ist Johannes Schlech, ich bin 18 Jahre alt und starte bei der Firma Humbaur meine Ausbildung zum Mediengestalter. Auf den Anhängerbetrieb bin ich über die fit-for-JOB! Messe aufmerksam geworden und bewarb mich anschließend um ein Praktikum, welches ich mit großem Interesse absolvieren konnte. Da mir die Abteilung und die Arbeit darin sehr gefallen haben, wurde mir im Anschluss eine Ausbildung angeboten, welche ich nach meinem Abitur nun mit Begeisterung antrete. Nach meiner Lehrzeit plane ich ein eventuelles Vertiefungsstudium im Bereich Grafikdesign, um mein Fachwissen zu vertiefen. In meiner Freizeit treibe ich viel Sport, spiele Handball im Verein in Schwabmünchen, begeistere mich aber auch für die Fotografie.

Ich heiße Tobias Schießl und bin 19 Jahre alt. Nach meinem erfolgreichen Abschluss an der Fachoberschule in Friedberg beginne ich nun meine Ausbildung zum Industriekaufmann bei der Firma Humbaur. Auf den Ausbildungsberuf bin ich durch meine Mutter, ebenfalls Industriekauffrau, aufmerksam geworden. Auf der Suche nach guten Ausbildungsstellen hat mich besonders Humbaur mit seinem Webauftritt überzeugt. Der Imagetrailer war ausschlaggebend und hat mich inspiriert mich bei diesem Unternehmen zu bewerben. Der erste Tag verlief bereits sehr gut, ich fühle mich hier sehr wohl und freue mich auf die kommende Zeit. In meiner Freizeit fahre ich gerne Mountainbike.

Mein Name ist Maximilian Merktle und ich bin 22 Jahre alt. Nach meinem Abitur studierte ich Agrarmanagement. Auf der fit-for-JOB! Messe wurde ich auf die Firma Humbaur aufmerksam und entschied mich für den Ausbildungsberuf zum Industriekauffmann. Meine erste Woche in der Abteilung Qualitätsmanagement gefällt mir sehr gut und ich freue mich auf die kommende Zeit. Außerhalb der Ausbildung spiele ich gern Tischtennis, außerdem bin ich bei der Freiwilligen Feuerwehr.

Ich heiße Elena Henkel und bin 20 Jahre alt. Nach dem Gymnasium freue ich mich nun, meine Ausbildung zur Industriekauffrau zu beginnen. Der gute Ruf der Firma Humbaur hat mein Interesse geweckt und ich erhoffe mir eine vielfältige und abwechslungsreiche Lehrzeit. Ich bin außerdem Mitglied bei der Akrobatik Gruppe Kol-la, mit der wir an Fasching auftreten.

Mein Name ist David Dachser und ich bin 21 Jahre alt. Bei der Firma Humbaur habe ich bereits Praktika in den Bereichen Fertigungsmechanik und Maschinen- und Anlagenführung absolviert. Da mich besonders die Fertigungsmechanik angesprochen hat, entschied ich mich für eine Ausbildung zum Fertigungsmechaniker. Zuvor war ich als Lagerist tätig. In meiner Freizeit geh ich gern ins Fitnessstudio.

Ich heiße Felix Wolany und bin 20 Jahre alt. Nach einer vorherigen Ausbildung bei der Bundeswehr als Elektroniker für Geräte und Systeme, habe ich mich für eine Berufsausbildung bei der Firma Humbaur im Bereich Lagerlogistik entschieden. Bereits seit Mai übe ich diese Tätigkeit bei Humbaur aus und beschloss die Lagerlogistik zu meinem Beruf zu machen. Humbaur war aufgrund seiner Größe und Bekanntheit von Beginn an mein Favorit. In meiner Freizeit spiele ich Fußball im Verein und verbringe gerne Zeit mit meiner Freundin.

Mein Name ist David Akkaya und ich bin 16 Jahre alt. Nachdem ich meinen Qualifizierenden Hauptschulabschluss erworben habe, absolvierte ich bei der Firma Humbaur ein Praktikum in der Montage und ein weiteres im Maschinen- und Anlagenbereich. Letzteres hat mir besonders gut gefallen, sodass ich mich für eine Ausbildung als Maschinen- und Anlagenführer entschieden habe und bereits einen tollen Start hatte. In meiner Freizeit spiele ich gern Fußball, außerdem bin ich im Boxverein und gehe gern shoppen.

Ich heiße Stefan Schwab, bin 20 Jahre alt und starte bei der Firma Humbaur meine Ausbildung zum Industriekaufmann. Nach erfolgreich abgeschlossenem Fachabitur absolvierte ich bereits einige Praktika in diesem Bereich, da mich Arbeit im Büro sehr interessiert. Meine Wahl fiel auf Humbaur, da ich selbst einen Humbaur Anhänger besitze. Außerhalb des Büros spiele ich Eishockey und besuche gerne Reitturniere.

Bildmaterial: Humbaur Azubis 2015, fehlend Felix Wolany

Humbaur Presse Ansprechpartner

Monika Niederreiner

Monika Niederreiner
Leiterin Unternehmenskommunikation
Humbaur GmbH
Mercedesring 1
86368 Gersthofen
Germany
Telefon +49 821 24929-0
Telefax +49 821 24929-500
m.niederreiner@humbaur.com

Bitte beachten Sie: Angebote und Anfragen bezüglich Anzeigenschaltungen leiten wir zur Prüfung an unsere Agentur France MedienPartner GmbH weiter. 

Über Humbaur

HUMBAUR zählt zu den Größten in der Welt der Anhänger und Fahrzeugaufbauten. Das inhabergeführte Familienunternehmen bietet rund 420 verschiedene Anhänger-Serienmodelle für Gewerbe- und Privatkunden und 230 Modelle seiner FlexBox-Kofferaufbauten. Mit 500 Beschäftigten werden rund 52.000 Anhänger p.a. am Standort Gersthofen produziert – alles „Made in Germany“. Der Experte für Anhänger und Transportlösungen von 750 kg bis 50 t Gesamtgewicht ist national und international tätig und fertigt auch Sonder- und Speziallösungen. Über 500 Händler in Deutschland und 26 europäischen Ländern bieten kompetente Ansprechpartner direkt vor der Haustüre. Mehr unter: www.humbaur.com