Aktuelles

03.09.2014

Acht neue „Anhänger“ im Humbaur Team - gelungener Ausbildungsstart für acht Azubis

Gersthofen, 1. September 2014 - Der Auftakt für ein erfolgreiches Berufsleben erfolgte für acht neue Auszubildende bei Humbaur am 1. September 2014 mit dem Beginn einer qualitativ hochwertigen Ausbildung. Humbaur bietet hierfür die besten Voraussetzungen. Die Auszubildenden durchlaufen während Ihrer Lehrzeit zahlreiche Unternehmensbereiche und lernen so alle Facetten eines inhabergeführten mittelständischen Familienunternehmens kennen.

Begrüßt wurden die acht neuen Auszubildenden am Montag von Herrn Johannes Christl (Ausbildungsbeauftragter Humbaur GmbH) und Herrn Stefan Dürrwanger (Ausbilder Humbaur GmbH). Sie sorgten für einen perfekten Start in den neuen Lebensabschnitt. Ziel ist es, dass sich die neuen Azubis bei Humbaur wohlfühlen und gut im Unternehmen integriert werden.

Die neuen "Anhänger" stellen sich vor:

Mein Name ist Larissa Stüttem, ich bin 19 Jahre und habe die Schule mit Abitur abgeschlossen. Nach einigen Schnuppertagen in der Abteilung Vertrieb fasste ich den Beschluss, bei der Firma Humbaur meine Ausbildung zur Industriekauffrau mit dem Schwerpunkt Vertrieb zu absolvieren. Aufgrund meiner französischen Sprachkenntnisse freue ich mich insbesondere auf die Arbeit im Export. Allgemein erhoffe ich mir von der Ausbildung viel Spaß und abwechslungsreiche Aufgaben. In meiner Freizeit singe ich sowohl in einer Band, als auch solo. Außerdem spiele ich gern im Theater mit.

Ich heiße Edward Beli, bin 16 Jahre und beginne heute mit der Ausbildung zum Fertigungsmechaniker. Durch meinen Vater und Onkel, die beide ebenfalls bei der Firma Humbaur tätig sind, wurde ich auf diesen Ausbildungsbetrieb aufmerksam. Während eines Schnupperpraktikums, welches mir sehr gefallen hat, konnte ich erste Einblicke in die Ausbildung gewinnen und freue mich nun auf eine erfolgreiche Zeit. Ich erhoffe mir, nach meinem Abschluss den Gesellenbrief zu erlagen, um mich anschließend zum Meister weiterzubilden. In meiner Freizeit treffe ich mich mit Freunden und gehe Skaten.

Mein Name ist Alicia Paa, ich bin 17 Jahre. Nach meinem Realschulabschluss habe ich mich für eine Ausbildung zur Industriekauffrau entschieden, da mir die Kombination aus Büroarbeit und dem Kontakt zu Menschen sehr gefällt. Von meiner Ausbildung erhoffe ich mir ein gutes Arbeitsklima mit netten Kollegen und einen umfassenden Überblick hinsichtlich des Betriebsablaufs. Der erste Tag verlief sehr gut, ich fühle mich sehr wohl und freue mich auf die kommende Zeit. In meiner Freizeit unternehme ich gerne etwas mit Freunden, gehe Skifahren und fotografiere.

Ich heiße Marco Domler, bin 16 Jahre und starte nun nach erfolgreichem Realschulabschluss meine Ausbildung zum Industriekaufmann. Auf die Firma Humbaur wurde ich aufmerksam, da meine Eltern im Besitz eines Humbaur-Anhängers sind und die Qualität sowie den Service sehr schätzen. Ich freue mich auf die Ausbildung und erhoffe mir dabei viel Spaß, abwechslungsreiche Aufgaben und eine gute Übernahmechance. In meiner Freizeit spiele ich gerne Fußball und treffe mich mit meinen Freunden.

Mein Name ist Enrico Di Prinzio, ich bin 15 Jahre. Bei der Firma Humbaur habe ich bereits ein Praktikum absolviert und freue mich daher, hier auch meine Ausbildung zum Fachlageristen machen zu können. Ich wünsche mir eine erfolgreiche Ausbildung mit anschließender Übernahme. In meiner Freizeit treffe ich mich gerne mit meinen Freunden und gehe schwimmen.

Ich heiße Alexander Wörle, bin 16 Jahre und starte heute meine Ausbildung zum Industriekaufmann. Mein Interesse an Humbaur rührt daher, dass ich von Humbaur bereits viel Gutes gehört habe und auch immer wieder Humbaur-Anhänger im täglichen Einsatz sehe. Ich freue mich auf die Ausbildung, da ich gerne arbeiten gehe und so mit beiden Beinen fest im Leben stehe. In meiner Freizeit treffe ich mich gerne mit Freunden und spiele Fußball.

Mein Name ist Serkan Sancak, ich bin 26 Jahre und beginne nun meine Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer. Ich bin bereits gelernter Kaufmann für Bürokommunikation. Während einer Ferienarbeit hatte ich Kontakt mit technischen Berufen und entdeckte darin meine Leidenschaft. Dies bewegte mich dazu, eine neue Ausbildungsrichtung einzuschlagen. Mit Hilfe eines Freundes wurde ich auf die ausgeschriebene Stelle aufmerksam und erhoffe mir einen erfolgreichen Abschluss mit anschließender Übernahme.

Ich heiße Edip Akkaya und bin 15 Jahre. Durch meinen Onkel, der ebenfalls bei Humbaur tätig ist, wurde ich auf die Ausbildung zum Fertigungsmechaniker aufmerksam und freue mich, diese nun antreten zu können. Ich erhoffe mir von der Ausbildung einen guten Abschluss und dadurch meinen Gesellenbrief zu erlangen. In meiner Freizeit betreibe ich Kampfsport, spiele Fußball und gehe schwimmen.

Foto:
Enrico Di Prinzio (Ausbildung Fachlagerist)
Larissa Stüttem (Ausbildung Industriekauffrau)
Edip Akkaya (Ausbildung Fertigungsmechaniker)
Edward Beli (Ausbildung Fertigungsmechaniker)
Alicia Paa (Ausbildung Industriekauffrau)
Alexander Wörle (Ausbildung Industriekaufmann)
Serkan Sancak (Ausbildung Maschinen- und Anlagenführer)
Stefan Dürrwanger (Ausbilder Humbaur GmbH)
Johannes Christl (Ausbildungsbeauftragter Humbaur GmbH)

Humbaur Presse Ansprechpartner

Monika Niederreiner

Monika Niederreiner
Leiterin Unternehmenskommunikation
Humbaur GmbH
Mercedesring 1
86368 Gersthofen
Germany
Telefon +49 821 24929-0
Telefax +49 821 24929-500
m.niederreiner(a /mailpro).tect> t)humbaur.com

Über Humbaur

Seit über 30 Jahren steht Humbaur für Anhänger von Qualität. Als Familienunternehmen in der zweiten Generation hat sich Humbaur als einer der führenden europäischen Anhänger-Hersteller etabliert. Mit seinen rund 420 Serienmodellen bedient das Gersthofer Unternehmen Privatmann und Gewerbetreibenden, produziert Qualitätsprodukte, angefangen von praktikablen Lasthelfern über Anhänger für den Pferdetransport bis hin zu Transportlösungen für das Bauhaupt- und Baunebengewerbe. Unter der Prämisse „made in Germany” sichert das Unternehmen einen nachhaltigen qualitativen Vorsprung, der sich beim Kunden auch im Alltag bezahlt macht und gleichzeitig den Marktanforderungen des internationalen Umfelds gewachsen ist. Mehr unter www.humbaur.com