Aktuelles

02.12.2016

HUMBAUR sichert Nachwuchskräfte und schließt erneut mit zwei Schulen eine Partnerschaft

Gersthofen, 30. November 2016 - Aufgrund der demographischen Entwicklung gehen die Schülerzahlen zurück. Zudem greift die Akademisierung immer mehr. Vor diesem Hintergrund sind Schulpartnerschaften immer wichtiger und erfreuen sich großer Beliebtheit. Auch HUMBAUR sieht hier eine perfekte Gelegenheit zur Nachwuchskräftesicherung und schloss bereits im Juli 2016 Partnerschaften mit der Mittelschule Gersthofen sowie der Dr.-Max-Metzger-Realschule in Meitingen. Im November folgten nun zwei weitere Partnerschaftsverträge – einmal mit dem Paul-Klee-Gymnasium in Gersthofen und einmal mit der Abendrealschule für Erwachsene der Agnes-Bernauer-Schule in Augsburg. Damit schließt sich der Kreis der allgemeinbildenden Schularten. Bei den Vertragsunterzeichnungen wurde nochmals verdeutlicht, welch wichtige Bedeutung eine Schulpartnerschaft mit regionalen Unternehmen hat.

Partnerschaftsvertrag mit dem Paul-Klee-Gymnasium Gersthofen
Bereits im Vorfeld konnte die 10. Klasse des Gymnasiums sowie zwei ihrer Lehrkräfte im Rahmen einer Betriebsbesichtigung Einblicke in die Produktionsabläufe bei HUMBAUR gewinnen. Betriebsbesichtigungen und insbesondere Betriebspraktika sollen im Zuge der Partnerschaft intensiv gelebt werden, wünschen sich Schulleiter Peter Krauß sowie Sebastian Blum, Lehrer am Paul-Klee-Gymnasium.
Dem stimmte auch Oliver Czech, Geschäftsleitung Produktion/Logistik der HUMBAUR GmbH, zu und betonte, dass der Anhängerhersteller Nachwuchs aus sämtlichen Schulformen benötigt.
Der anwesende Gersthofer Bürgermeister Wörle erhofft sich von der Schulpartnerschaft, dass die Schüler ein Verständnis für die Zusammenhänge im Unternehmen und der Arbeitswelt bekommen.
Herr Korschinsky von der IHK begrüßt die Partnerschaften mit HUMBAUR. „Man müsse den langfristig gegebenen Fachkräftemangel berücksichtigen. Fachkräftesicherung ist ein wichtiges Thema, dem wir uns bereits heute annehmen müssen“, so Korschinsky. Damit spricht er die Schüler direkt an und appellierte an sie: „Macht euren Abschluss und geht studieren. Aber kommt danach bitte wieder in die Region zurück“. Mit der Schulpartnerschaft erhofft sich Korschinsky eine bessere Wahrnehmung der regionalen Betriebe, die studierte Fachkräfte wieder in ihre Heimat locken soll.

Vierte Schulpartnerschaft mit der Städtischen Abendrealschule für Erwachsene Augsburg
Die vierte Schulpartnerschaft für HUMBAUR und gleichzeitig die 202. in Schwaben wurde mit der Städtischen Abendrealschule Augsburg besiegelt. Matthias Norys, Leiter der Städtischen Abendrealschule Augsburg, ist besonders stolz als kleinste Realschule Bayerns eine Partnerschaft mit HUMBAUR eingehen zu können. Auf der Abendrealschule in Augsburg können Berufstätige innerhalb von drei Jahren den Realschulabschluss sowie die allgemeine Hochschulreife erwerben. Voraussetzungen für die Teilnahme am Abendunterricht sind neun Jahre erfüllte Schulpflicht sowie zwei Jahre Berufstätigkeit, wobei eine Arbeitslosigkeit oder das Führen eines Haushaltes berücksichtigt werden kann.
Um bildungswillige Migranten besser in den Arbeitsmarkt integrieren zu können, wurde bereits im letzten Schuljahr eine internationale Klasse eingeführt. Im ersten Jahr der Abendrealschule erhalten diese Schüler neben den regulären Unterrichtsfächern speziellen DAZ-Unterricht (Deutsch als Zweitsprache). Innerhalb von drei oder vier Jahren haben sie dann die Möglichkeit, den Realschulabschluss zu erwerben.
Herr Norys, Leiter der Abendrealschule, und die Sozialpädagogin Frau Schulan versprechen sich von der Partnerschaft mit HUMBAUR Praktika, Ausbildungen und Praxisaustausch für die Schüler.
Christian Dieminger, HUMBAUR Geschäftsleitung Technik/Entwicklung & Einkauf, berichtet von der stetig guten Entwicklung, die die Firma in den vergangenen 30 Jahren gemacht hat und betont dabei, dass das erfolgreiche Geschäft nur mit der Unterstützung von qualifiziertem Fachpersonal möglich ist. Das Fachpersonal muss bereits in der frühen Phase gewonnen werden. Hierfür bietet eine Schulpartnerschaft die optimale Grundlage. Er betont, dass Humbaur nicht nur unterschiedlichste Ausbildungen anbietet, sondern auch verschiedenste Berufe vom Industriekaufmann bis hin zum Blechbearbeiter und Staplerfahrer. Aber auch Studienabbrechern bietet der Anhängerhersteller einen zweiten Ausbildungsweg an. Humbaur verfügt über eine breite Palette an Einsatzmöglichkeiten.  

Hermann Köhler, Bildungsreferent der Stadt Augsburg, ist es ein großes Anliegen im Allgemeinen Wirtschaft und Schule zusammen zubringen. Er hofft auf gute Impulse in beiden Richtungen sowie auf ein Wiedersehen für ein Resümee.

Die HUMBAUR GmbH bedankt sich bei allen Teilnehmern und Mitwirkenden für vier erfolgreich besiegelte Schulpartnerschaften und zählt auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit!  

Werden auch Sie ein Humbaur Anhänger!

Bild 1: HUMBAUR Schulpartnerschaften 2016

Bild 2: HUMBAUR Schulpartnerschaften, v.l. Jürgen Korschinsky (IHK Schwaben), Matthias Norys (Leiter der Städtischen Abendrealschule), Christian Dieminger (HUMBAUR Geschäftsleitung Technik/Entwicklung & Einkauf), Hermann Köhler (Bildungsreferent der Stadt Augsburg)

Bild 3: HUMBAUR Schulpartnerschaften, v.l. Oliver Czech (HUMBAUR Geschäftsleitung Produktion/Logistik), Peter Krauß (Schulleiter des Paul-Klee-Gymnsiums)

Bild 4: HUMBAUR Schulpartnerschaften, Reihe oben v.l. Christian Dieminger (HUMBAUR Geschäftsleitung Technik/Entwicklung & Einkauf), Thomas Schörg (Regionalgeschäftsführer IHK), Michael Wörle (1. Bürgermeister der Stadt Gersthofen), Oliver Czech (HUMBAUR Geschäftsleitung Produktion/Logistik), Monika Niederreiner (Leiterin Unternehmenskommunikation), Ulrich Gerhardt (Büroleiter des Landrats), Fabian Hüttinger (Mitarbeiter der Schulleitung, Mittelschule Gersthofen), Stefan Schlotter (Mitarbeiter des Schulleitung, Realschule Meitingen); Reihe unten v.l. Michael Kühn (Schulleiter, Realschule Meitingen), Sigrid Puschner (Schulleiterin, Mittelschule Gersthofen)


Weitere Informationen zur Abendrealschule Augsburg:

Abendrealschule für Erwachsene Augsburg
0821-324 18 410
Unterricht von Mo - Do 18:00 bis 21:35 Uhr
Termine für Informationsabende unter:
www.abendrealschule-augsburg.de

Humbaur Presse Ansprechpartner

Monika Niederreiner

Monika Niederreiner
Leiterin Unternehmenskommunikation
Humbaur GmbH
Mercedesring 1
86368 Gersthofen
Germany
Telefon +49 821 24929-0
Telefax +49 821 24929-500
m.niederreiner(a /mailpro).tect> t)humbaur.com

Über Humbaur

Seit über 30 Jahren steht Humbaur für Anhänger von Qualität. Als Familienunternehmen in der zweiten Generation hat sich Humbaur als einer der führenden europäischen Anhänger-Hersteller etabliert. Mit seinen rund 420 Serienmodellen bedient das Gersthofer Unternehmen Privatmann und Gewerbetreibenden, produziert Qualitätsprodukte, angefangen von praktikablen Lasthelfern über Anhänger für den Pferdetransport bis hin zu Transportlösungen für das Bauhaupt- und Baunebengewerbe. Unter der Prämisse „made in Germany” sichert das Unternehmen einen nachhaltigen qualitativen Vorsprung, der sich beim Kunden auch im Alltag bezahlt macht und gleichzeitig den Marktanforderungen des internationalen Umfelds gewachsen ist. Mehr unter www.humbaur.com