Aktuelles

09.06.2020

Fröhliche Kinderaugen dank der umgebauten Humbaur FlexBox

Die mobile Jugendverkehrsschule ist bestens ausgerüstet, Sicherheit im Straßenverkehr ist wichtig. Gerade auch für die Kleinen. Schön, wenn die Kinder das richtige Verhalten dabei schon in jungen Jahren lernen. Aber für den Unterricht sind so einige Materialien notwendig. Und die passen nicht mal eben, in den gewohnten Pkw. Um alle Fahrräder, Verkehrszeichen und die ganze Ausstattung für die Verkehrserziehung von A nach B transportieren zu können, ist schon etwas mehr Platz nötig. Und Humbaur macht’s möglich – gemeinsam mit dem Exklusiv Partner FEIG GmbH. Der hat auf Basis einer Humbaur FlexBox Dry die neue Mobile Jugendverkehrsschule des Landkreises Südwestpfalz fertig gestellt.

Das MAN Serienfahrgestell bietet besonders viel Platz

Der 5,50 m lange Sandwichkofferaufbau sitzt auf einem MAN Serienfahrgestell mit Einzelkabine. Mit einer Gesamtmasse von 7,5 Tonnen bietet der Lkw mit satten 160 PS ausreichend Platz und Zuladungsreserven für die komplette Ausrüstung. Fast 3000 kg Equipment kann hier sicher verstaut werden. Zahlreiche Fahrräder, Verkehrszeichen, Pylonen und alles was man für die Verkehrserziehung braucht, sind damit immer am richtigen Fleck. Und das Beste? Dank Luftfederfahrwerk, heckseitigen Flügeltüren und einer ausklappbaren Auffahrrampe können die Fahrräder einfach und bequem nach draußen geschoben werden. Durch das pneumatische Absenken ist kein Hinein- oder Herauswuchten notwendig und die ausbildenden Polizeibeamten können ihren Parcours für die Radfahrausbildung im Handumdrehen aufbauen.

Der Innenausbau ist genau an die Bedürfnisse der Jugendverkehrsschule angepasst

Die mobile Verkehrsschule macht nicht nur von außen einen imposanten Eindruck. Auch im Inneren hat sie einiges zu bieten. Dank des integrierten Aufnahmesystems können bis zu 30 Fahrräder platzsparend und sicher transportiert werden. Ein ausgeklügeltes Regalsystem nimmt alle notwendigen Ausbildungsmaterialen auf. Integrierte Haltesysteme sorgen dafür, dass alles auf seinem Platz bleibt. Auch auf holprigen Strecken. Denn Ladungssicherheit ist auch hier entscheidend.

Die Mobile Jugendverkehrsschule hilft den Schülern bei praktischen Übungen und bereitet sie auf das sichere Fahren im Straßenverkehr vor. Das Tolle: die Kinder lernen in ihrer vertrauten Umgebung auf dem extra aufgebauten Übungsplatz. Wer will kann sogar sein eigenes Rad nutzen. Auch für die Eltern ist es leichter. Lange Fahrtwege zu stationären Jugendverkehrsschulen entfallen. So werden die Kleinen mit der zur mobilen Verkehrsschule umgebauten Humbaur FlexBox Dry bestens auf die Radfahrprüfung vorbereitet und können sich danach sicher im Straßenverkehr bewegen.

Humbaur Presse Ansprechpartner

Monika Niederreiner
Leiterin Unternehmenskommunikation
Humbaur GmbH
Mercedesring 1
86368 Gersthofen
Germany
Telefon +49 821 24929-0
Telefax +49 821 24929-500
m.niederreiner@humbaur.com

Bitte beachten Sie: Angebote und Anfragen bezüglich Anzeigenschaltungen leiten wir zur Prüfung an unsere Agentur France MedienPartner GmbH weiter. 

Humbaur macht's möglich

HUMBAUR zählt zu den Größten in der Welt der Anhänger und Fahrzeugaufbauten. Das inhabergeführte Familienunternehmen bietet rund 420 verschiedene Anhänger-Serienmodelle für Gewerbe- und Privatkunden und 230 Modelle seiner FlexBox-Kofferaufbauten. Mit 600 Beschäftigten werden rund 60.000 Anhänger p.a. produziert. Der Experte für Anhänger und Transportlösungen von 750 kg bis 55 t Gesamtgewicht ist national und international tätig und fertigt auch Sonder- und Speziallösungen. Über 500 Händler in Deutschland und 26 europäischen Ländern bieten kompetente Ansprechpartner direkt vor der Haustüre. Mehr unter: www.humbaur.com