Aktuelles

25.09.2018

Renault setzt auf Humbaur FlexBox

Auf der gerade stattfindenden IAA Nutzfahrzeuge 2018 in Hannover konnte Humbaur einen Großauftrag mit der Renault Deutschland AG abschließen: Humbaur wird 200 Renault Master mit einem FlexBox-Trockenfrachtkoffer aufbauen, die als Erstausstattung der Renault Pro+ Händler dienen.

Mit seinen FlexBox-Kofferaufbauten ist Humbaur, der Gersthofener Spezialist für Anhänger und Fahrzeugaufbauten, auf der Erfolgsspur: Auf der IAA Nutzfahrzeuge, die von 20. bis 27. September 2018 in Hannover stattfindet, kam es zum Abschluss eines Großauftrags mit der Renault Deutschland AG. Humbaur konnte sich gegen Wettbewerber durchsetzen und wird für den Automobil- und Nutzfahrzeughersteller 200 Renault Master mit Trockenfrachtkoffern aufbauen. Diese dienen als Erstausstattung der Renault Pro+ Händler und können im Anschluss in zwei Größen-Varianten von den Renault Händlern als Einrechnungsgeschäft bestellt werden. Die Kofferspezifikationen wurden mit der Renault Deutschland AG definiert, Unterschiede gibt es lediglich im Koffervolumen.

Markus Wiedemann, Vertriebsleiter Schwerlastanhänger und Fahrzeugaufbauten und Vertriebsleiter Export bei Humbaur, freut sich: „Wir sind sehr stolz, dass unser FlexBox-Konzept die Renault Deutschland AG überzeugt hat und sehen diesen Auftrag als Startpunkt einer auf eine erfolgreiche Zukunft ausgerichteten Geschäftsbeziehung.“

Frank Germes, Key Account Manager Transporter/Sonderumbauten bei Renault Deutschland bestätigt: „Die angebotene Qualität, das Preis-Leistungs-Verhältnis und die vielfältigen Auf- und Ausbaumöglichkeiten der Humbaur FlexBox haben uns überzeugt. Unseren Pro+ Händlern können wir damit attraktive Fahrzeuge anbieten, die von vorne herein auf die Bedürfnisse unserer Kunden ausgerichtet sind.“

FlexBox Renault Master

Zusammen mit Renault Deutschland wurden zwei FlexBox-Trockenfrachtkoffer-Varianten definiert, aus denen die Renault pro+ Händler wählen können: mit 18,5 m3 oder 20,5 m3 Koffervolumen. Die Koffer unterscheiden sich dabei lediglich in der Höhe. Die Nutzlast beträgt bis zu 1040 bzw. 1060 kg.

Zur FlexBox-Serienausstattung gehören ein Hilfsrahmen in geschraubter Aluminiumbauweise und ein geschweißtes und im Tauchbad feuerverzinktes Heckportal. Die 30-mm-Sandwichpaneele des Kofferaufbaus sind mit einer GFK-Deckschicht ausgestattet. Das Kofferdach besteht aus einer 30 mm starken, isolierten Sandwichpaneele. Die Einfassprofile der Wände sind aus eloxiertem Aluminium gefertigt.

Der robuste, 15 mm starke Siebdruckboden ist in Dichtmasse verlegt. Verschiebbar am Boden findet man vier Paar Zurrpunkte, an den Seitenwänden eine Reihe Stäbchenzurrschiene (800 mm). Die Ladebordwand Sörensen mit 750 kg Hubkraft, Abrollsicherung und Plattformlackierung erleichtert das Be- und Entladen.

Zur elektrischen Ausstattung gehören weiße Positionsleuchten vorne in der Kofferecke und rote Positionsleuchten hinten in der Regenleiste. Eine dritte Bremsleuchte ist in der Regenleiste verbaut. Außerdem sind die Fahrzeuge mit LED-Strips ausgestattet, die über die Ladebordwand geschaltet sind.

Zum optionalen Zubehör gehören ein 3D-Dachspoiler, eine zusätzliche Reihe Stäbchenzurrschienen, eine 150-mm-Scheuerleiste, eine Seitentüre mit Ausziehtritt, ein Heckportal aus Edelstahl und eine Rückfahrkamera.

Bildunterschrift:

V.l.n.r.: Markus Wiedemann (Vertriebsleiter Schwerlast / Kofferaufbauten und Vertriebsleiter Export bei Humbaur), Frank Germes (Key Account Manager Transporter/Sonderumbauten Renault Deutschland), Daniel Eyberger (Produktmanager bei Renault Deutschland) und Christian Dieminger (Geschäftsführung bei Humbaur) besiegelten auf der IAA Nutzfahrzeuge 2018 den Auftrag.

Humbaur Presse Ansprechpartner

Monika Niederreiner

Monika Niederreiner
Leiterin Unternehmenskommunikation
Humbaur GmbH
Mercedesring 1
86368 Gersthofen
Germany
Telefon +49 821 24929-0
Telefax +49 821 24929-500
m.niederreiner@humbaur.com

Bitte beachten Sie: Angebote und Anfragen bezüglich Anzeigenschaltungen leiten wir zur Prüfung an unsere Agentur France MedienPartner GmbH weiter. 

Über Humbaur

HUMBAUR zählt zu den Größten in der Welt der Anhänger und Fahrzeugaufbauten. Das inhabergeführte Familienunternehmen bietet rund 420 verschiedene Anhänger-Serienmodelle für Gewerbe- und Privatkunden und 230 Modelle seiner FlexBox-Kofferaufbauten. Mit 500 Beschäftigten werden rund 52.000 Anhänger p.a. am Standort Gersthofen produziert – alles „Made in Germany“. Der Experte für Anhänger und Transportlösungen von 750 kg bis 50 t Gesamtgewicht ist national und international tätig und fertigt auch Sonder- und Speziallösungen. Über 500 Händler in Deutschland und 26 europäischen Ländern bieten kompetente Ansprechpartner direkt vor der Haustüre. Mehr unter: www.humbaur.com